schnell qualitat zuverlassig
paypal cards
ubwerweisung

Bi-Metall M42 HSS

Bi-Metall M42 HSS

K1807

Lieferzeit: 2-3 Werktage

Kundenbewertung:

Bewertungen lesen (13)

ab Lager:

mm
mm
mm

Stk.

Bi-Metall M42 HSS

Bi-Metall Bandsägeblatt mit Zahnspitzen aus HSS M 42 und einem legierten Vergütungsstahl als Trägerband, geschränkt, geschärft und geschweißt, zur Bearbeitung von Metall und schwierigen Werkstoffen.

 

Einsatzgebiet

Für alle Materialen mit einer Zugfestigkeit von bis zu 1400 N/mm² (44 HRc)

Universell und Maschinenunabhängig einsetzbar bei

  • Vollmaterialien 40-90 mm
  • Rohre Ø 80-500 mm - Wand 3-15 mm

Auch für NE-Metalle geeignet.


Bi-Metall 














Hier klicken um zu unserem Kühlschmierstoff zu gelangen!

Das Öl besitzt ein überdurchschnittliches Druckaufnahme- und Haftvermögen und ist temperaturstabil.

Auch bei der Bearbeitung von Buntmetallen oder Kupfer gewährleistet die zink- und schwefelfreie Additivierung eine fleckenfreie Oberfläche.


Bandsägeblätter für Hartholz finden Sie hier

 Sind Ihre Bandsäge Bandagen in Ordnung? Wenn nicht haben wir HIER Ersatz für Sie!



Richtige Verzahnung – optimale Sägeleistung

Entscheidend für den optimalen Einsatz eines Bi-Metall Sägebandes ist die Wahl der richtigen Verzahnung für den zu zerspanenden Werkstoffquerschnitt. Dabei kann zwischen dem Standardzahn mit konstanter Zahnteilung oder dem Kombizahn mit variabler Zahnteilung gewählt werden.

Zum vibrationsarmen Sägen von problematischen Werkstückabmessungen empfiehlt sich der Kombizahn mit variabler Zahnteilung der Zahngruppen. Schwingungsresonanzen werden gemindert und das Sägeband geschont.

 

Verzahnungsempfehlung für Vollmaterial


Bi-Metall




 




Verzahnungsempfehlung für Profile

Gerade bei der Zerspanung von Profilen beeinflusst die Wahl der Verzahnung entscheidend das Sägeergebnis. Als weltweit günstigste Zahnform hat sich dabei der Einsatz von Sägebändern mit variabler Verzahnung gezeigt. Dabei richtet sich die erforderliche Zahnteilung nach Wandstärke und Durchmesser der zu zerspanenden Profile.

Die folgenden Tabellen gelten für Einzelschnitte. Wenn zwei oder mehr Rechteckprofile nebeneinander zerspant werden, gelten die Tabellen unter Berücksichtigung der 2-fachen Wandstärke.



Dünnwandige Profile (0° Spanwinkel)
Wandstärke Profil-Außendurchmesser (D) in mm
(S) in mm 20 40 60 80 100 120 150
2 14 14 14 14 14 14 10/14
3 14 14 14 14 10/14 10/14 8/11 | 8/12
4 14 14 10/14 10/14 8/11 | 8/12 8/11 | 8/12 6/10
5 14 10/14 10/14 8/11 | 8/12 8/11 | 8/12 6/10 6/10
6 14 10/14 8/11 | 8/12 8/11 | 8/12 6/10 6/10 5/7 | 5/8
8 14 8/11 | 8/12 6/10 6/10 5/7 | 5/8 5/7 | 5/8 5/7 | 5/8
10 - 6/10 6/10 5/7 | 5/8 5/7 | 5/8 5/7 | 5/8 -

 

 


Dickwandige Profile (positiver Spanwinkel)
Wandstärke Profil-Außendurchmesser (D) in mm
(S) in mm 80 100 120 150 200 300 500 750
10 - - - 4/6 4/6 4/6 3/4 2/3
15 4/6 4/6 4/6 4/6 4/6 3/4 2/3 2/3
20 4/6 4/6 4/6 3/4 3/4 2/3 2/3 2/3
30 4/6 4/6 4/6 3/4 3/4 2/3 2/3 2/3
50 - - 3/4 3/4 2/3 2/3 2/3 1,4/2
80 - - - - 2/3 2/3 1,4/2 1,4/2
100 - - - - - 2/3 1,4/2 1,4/2

Die richtige Wahl eines Bandsägeblattes

Für gerade und rechtwinklige Schnitte eignen sich Bandsägeblätter mit breiteren Zahnabständen (z.B. 4-6 Zähne pro Zoll). Diese sind robust und können schnell und präzise durch das Material schneiden.

Für gebogene und konturierte Schnitte sind Bandsägeblätter mit engeren Zahnabständen (z.B. 10-14 Zähne pro Zoll) besser geeignet. Diese ermöglichen eine präzisere Führung und erzeugen sauberere Kanten.

Eine breitere Bandbreite an Sägeblätter mit z.B. 6-14 Zähne pro Zoll sind für breitere Anwendungsgebiete geeignet. Zudem eignen sie sich für die meisten Materialien und Kurvenschnitte. Es ist wichtig zu beachten, dass das Material und die Dicke des Werkstücks ebenfalls einen Einfluss darauf haben, welche Art von Bandsägeblatt am besten geeignet ist.

Es ist immer ratsam, verschiedene Bandsägeblätter zu testen und die Ergebnisse zu vergleichen, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.


Sie schneiden Kurven? Hier eine Tabelle zur Hilfe:


 

Shop Erklärung

 

 

1. Die Bandlänge

Es ist der Teil des Blattes, der tatsächlich Material schneidet. Die Bandlänge variiert je nach Größe und Modell der Bandsäge und kann normalerweise in Zoll oder Millimeter gemessen werden.

 

2. Die Bandbreite

Es ist der Teil des Blattes, der das Material schneidet. Die Bandbreite variiert je nach Größe und Modell der Bandsäge und kann normalerweise in Zoll oder Millimeter gemessen werden. Je breiter das Blatt, desto größer ist die Schnitttiefe und desto mehr Material kann auf einmal geschnitten werden.

Es ist jedoch wichtig, darauf zu achten, dass die Bandbreite des Blattes zu der Größe der Bandsäge passt und innerhalb der empfohlenen Spezifikationen liegt.


3. Die Bandstärke

Ein dickeres Blatt ist in der Regel stabiler und kann größere und härtere Materialien schneiden, aber es ist auch schwerer und kann schneller abnutzen.

Ein dünneres Blatt ist leichter und kann schneller und präziser schneiden, aber es ist auch anfälliger für Beschädigungen und kann nicht so viel Material auf einmal schneiden.

Es ist wichtig, dass die Bandstärke des Bandsägeblattes auf die Größe der Bandsäge und die Art des Materials abgestimmt ist.

 

4. Die Zahnteilung

Es wird in TPI (Zähne pro Zoll) gemessen und beeinflusst die Schnittqualität und -geschwindigkeit.

Ein Bandsägeblatt mit einer höheren Zahnteilung hat mehr Zähne pro Zoll und erzeugt in der Regel eine feinere und sauberere Schnittfläche, aber es schneidet langsamer als ein Blatt mit einer niedrigeren Zahnteilung.

Ein Bandsägeblatt mit einer niedrigeren Zahnteilung hat weniger Zähne pro Zoll und erzeugt in der Regel eine grobe und rauere Schnittfläche, aber es schneidet schneller als ein Blatt mit einer höheren Zahnteilung.

Es ist wichtig, dass die Zahnteilung des Bandsägeblattes auf das Material und die Art des Schnitts abgestimmt ist.



 

GoGreen: Klimaneutraler* Versand mit DHL

Ihre DHL Päckchen und DHL Pakete werden weltweit klimaneutral* verschickt - ohne zusätzliche Kosten für Sie.